Trotz Energiekrise
Schwimmbäder: Alle schließen – und Kronach baut
Überall wird über eine vorübergehende Schließung von Schwimmbädern nachgedacht, in Kronach ist der Neubau des Crana Mare vorangetrieben worden – die richtige Entscheidung?
Foto: Heike Schülein/FT-Archiv
Kronach – Betreiber stehen vor großen Problemen, doch in Kronach wird der Neubau des Bads vorangetrieben. Ist das sinnvoll oder rausgeschmissenes Geld?

Der letzte Punkt auf der Agenda des Kronacher Stadtrats wirkt auf den ersten Blick recht harmlos: Ein Bauherr soll her für das in die Jahre gekommene Crana Mare, um den Neubau voranzutreiben und dabei den Aufwand für die Verwaltung so gut es geht zu vereinfachen. Und so harmlos wie der Sachverhalt klingt, so schnell ist die Entscheidung auch gefallen – nahezu einstimmig für die Suche nach einem Bauherren. Der Beschluss bekam eine Gegenstimme von Bernd Liebhardt (CSU), dem Dritten Bürgermeister der Stadt Kronach.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich