Erinnerung
Freundschaft ohne Happy End
Josef Beitzinger ließ seinen Freund „Hansi“ präparieren, um ihn auch nach dessen Tod in seiner Nähe zu haben.
Foto: Zipfel
F-Signet von Heike Schülein Fränkischer Tag
Lahm – Der Wunsch nach Freiheit war schließlich stärker: Josef Beitzinger denkt noch oft an seinen ungewöhnlichen Freund, dem er zunächst noch das Leben gerettet hatte.

Holzhauer aus Lahm fällten einst einen hohen Baum, in dessen Krone ein Habicht-Elternpaar in einem Nest zwei Jungen großziehen wollte. Beim Sturz des Baumes wurde einer der Jungvögel getötet. „Das andere, noch flugunfähige Junge brachten die Holzfäller abends mit in unser Dorf. Dort sollte das Tier, nach Bestaunen durch die Bewohner, ebenfalls getötet werden“, erinnerte sich der heutige 85-Jährige. Er „erwarb“ den jungen Vogel für fünf Mark und baute für ihn im Dachboden seines Elternhauses eine Stützstange.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.