Schock
Kostenexplosion beim Schulschwimmbad
Die Kosten für das Schulschwimmbad in Teuschnitz explodieren.
Heike Schülein
F-Signet von Heike Schülein Fränkischer Tag
Teuschnitz – Teuschnitz, Tschirn und Reichenbach sollen 2023 eine Investitionsumlage in Höhe von einer Million Euro für die Sanierung des maroden Bades stemmen. Warum die Kosten aus dem Ruder gelaufen sind.

„Die Sanierung des Schwimmbads liegt mir im Magen“, redete Kämmerin Sabine Suffa bei der Schulverbandssitzung Tacheles. Die Investition in das Schulschwimmbad mit der bis dato noch ausstehenden aktuellen Kostenberechnung des Architekten war auch der Grund, warum die Haushaltsaufstellung für 2022 sehr lange aufgeschoben wurde. Da das Jahr jetzt weit fortgeschritten ist, wurde der Haushalt 2022 mit einem Fehlbetrag von 235.000 Euro geplant, der 2023 wieder erwirtschaftet werden soll.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.