Energiewende
Kriterien für Solaranlagen rund um Hammelburg
Bei der Energiewende kommt es auf den richtigen Mix an: Das Bild zeigt ein Warnschild am Zaun der Freiflächen-PV-Anlage bei Ramsthal mit Windrädern im Hintergrund. Hammelburg hat jetzt Kriterien für Freiflächen-PV festgelegt.
Ralf Ruppert
Ralf Ruppert von Ralf Ruppert Saale-Zeitung
Hammelburg – Die Stadt macht Investoren konkrete Vorgaben zu Freiflächen-Solaranlagen im Stadtgebiet. Am Ende hat der Stadtrat das letzte Wort.

Die Heimatstadt des grünen Energieexperten Hans-Josef Fell hat früh mit dem Ausbau erneuerbarer Energien begonnen: Sechs Windräder im Stadtgebiet erzeugen bis zu 18.300 Kilowatt Strom. Zudem gibt es bereits 598 Photovoltaikanlagen auf Dächern. Die können laut Bayernwerk jedoch selbst bei idealen Bedingen nur insgesamt 17.080 Kilowatt Leistung liefern. Die durchschnittliche PV-Anlage in Hammelburg hat also rund 28,6 Kilowatt Maximalleistung. Zum Vergleich: Die Gemeinde Fuchsstadt plant aktuell eine Freiflächen-Solaranlage mit bis zu 40.000 ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.