Interview
Aigner: „Demokratien stehen unter Feuer“
Ilse Aigner ist einerseits Landtagspräsidentin, aber andererseits auch CSU-Politikerin – gerade im Wahlkampf ein schwieriger Spagat.
Lino Mirgeler/dpa
Ralf Ruppert von Ralf Ruppert Saale-Zeitung
Hammelburg – Die Politikerin kommt zum CSU-Neujahrsempfang nach Hammelburg. Wir haben mit ihr über Gefahren für den Staat und Frauen in der Politik gesprochen.

Seit November 2018 ist Ilse Aigner Präsidentin des bayerischen Landtages, zuvor war sie unter anderem Bundes-Landwirtschaftsministerin, bayerische Wirtschafts- später Bau- und Verkehrsministerin sowie stellvertretende Ministerpräsidentin. Kommenden Samstag, 21. Januar, kommt die 58-jährige Oberbayerin zum Neujahrsempfang der Kreisverbände Bad Kissingen von CSU und Junger Union. Der Redaktion hat die Landtagspräsidentin bereits vorab ein Interview zu aktuellen politischen Themen und den Gefahren für die Demokratie gegeben.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben