Stromversorgung
P43 an der Mottener Haube: „Wäre Katastrophe“
Werner Paltian befürchtet das Aus für seine Ferienwohnungen, sollte die P43 direkt hinter seinem am Haubenhof, unterhalb oder sogar quer über die Mottener Haube (hinten, verdeckt) verlaufen.
Steffen Standke
Steffen Standke von Steffen Standke Saale-Zeitung
Motten – Eine neue Korridorvariante der Stromtrasse P43 verunsichert die Mottener. Wer sie vorgeschlagen hat, weiß niemand. Überragen bald Riesenmasten den Aussichtsturm auf der Haube?

Für Werner Paltian gleicht es einem Déjavu. Vor 50 Jahren war vor seinem Aussiedlerhof schon die Trasse der A7 abgesteckt – ehe sie auf wundersame Weise circa 3000 Meter westlich, auf die andere Seite der Mottener Haube verlegt wurde. Nun droht wieder eine Trasse, diesmal mit Starkstrom und 65 Meter hohen Masten. Zumindest wenn eine erst kürzlich ins Spiel gebrachte Korridor-Variante der P43 zum Zuge kommt. Der 73-Jährige und seine Frau Anneliese betreiben am „Haubenhof“ oberhalb von Motten drei Ferienhäuser.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben