Große Aufregung
Familienstreit in Rödental: Neun Verletzte
Symbolfoto Polizei
Symbolfoto Polizei
Foto: Polizei
Rödental – Der genaue Tathergang ist noch unklar. Aber im Mittelpunkt des Streits im Landkreis Coburg stand wohl ein stark alkoholisierter 22-Jähriger.

Von einem heftigen Familienstreit berichtet die Polizei.

So kam es am späten Dienstagabend im Rödentaler Stadtteil Oeslau zu einer Auseinandersetzung, in die nicht weniger als neun Personen verwickelt waren.

Mit Hundeabwehrspray verletzt

Der genaue Tathergang muss noch ermittelt werden. Fest steht aber, dass zwei Personen durch körperliche Gewalt verletzt wurden, und weitere sieben Personen durch den Gebrauch eines Hundeabwehrsprays.

Mehrere Rettungswagen wurden benötigt

Alle neun leicht verletzte Personen wurden von mehreren Rettungswagen in die umliegenden Krankenhäuser eingeliefert.

Bei dem mutmaßliche Haupttäter handelt es sich um einen 22-Jährigen. Bei ihm wurde eine Atemalkoholkonzentration vom 1,92 Promille sowie Drogenintoxikation festgestellt. Da er nicht zu beruhigen war, wie es im Polizeibericht heißt, wurde er in Gewahrsam genommen.

Ermittlungen dauern an

Die polizeilichen Ermittlungen wegen der im Raum stehenden Körperverletzungs- und Drogendelikte dauern an.

Lesen Sie auch: