Alarm
Rödental: Feuerwehr rettet zwei Bewohner
Innerhalb der vergangenen vier  Wochen gab es drei Dachstuhlbrände in Rödental.
Innerhalb der vergangenen vier Wochen gab es drei Dachstuhlbrände in Rödental.
Foto: Feuerwehr Rödental
Cindy Dötschel von Cindy Dötschel Coburger Tageblatt
Rödental – In der Nacht zum Mittwoch brannte der Dachstuhl eines Einfamilienhauses am Mahnberg. Zum Glück waren die Rettungskräfte schnell zur Stelle.

Kurz vor Mitternacht wurden die Feuerwehren Rödental, Dörfles-Esbach und Haarbrücken wegen eines Dachstuhlbrands am Mahnberg alarmiert. „Beim Eintreffen war im Dachstuhlbereich eine starke Rauchentwicklung feststellbar. Ein Atemschutztrupp hat sich Zugang verschafft und noch zwei Bewohner, zum Glück unverletzt, aus dem Einfamilienhaus rausgeholt“, sagt Thomas Liebermann, Einsatzleiter und stellvertretender Kommandant der Feuerwehr Rödental.

Bewohner bemerkten Feuer nicht

Die zwei Bewohner des Hauses hatten das Feuer zu diesem Zeitpunkt noch nicht bemerkt. Der Grund waren nicht etwa fehlende Rauchmelder. „Weil das Feuer in der Dachhaut war und nach außen gezogen ist, haben die Rauchmelder noch nicht ausgelöst.“ Warum der Dachstuhl gebrannt hat, steht derzeit noch nicht fest. Deshalb ermittelt jetzt die Kripo. „Wir gehen von einer technischen Ursache aus.“ Die Feuerwehr hat ein Nachbar alarmiert.

Zwischen Mitternacht und 6 Uhr waren insgesamt 60 Einsatzkräfte vor Ort. Mit der Atemschutzausrüstung muss ein Feuerwehrmann nach spätestens 20 Minuten abgelöst werden. „Die Arbeit im Gebäude mit einer Kettensäge ist sehr belastend.“ Nachdem die Bewohner aus dem Haus gebracht worden waren, musste für die Löscharbeiten die Dachhaut von außen und innen geöffnet werden. „Der Brand hat sich in der Dämmung abgespielt. Damit durch die Regenverhältnisse kein weiterer Schaden entsteht, haben wir dann noch eine Plane, also ein Notdach, auf dem Haus aufgebracht.“

Dachstuhlbrände eher selten

Generell sind Dachstuhlbrände laut Thomas Liebermann nicht so häufig. Die letzten Wochen waren eine Ausnahme. „Der Brand am Mahnberg war der dritte Dachstuhlbrand innerhalb von vier Wochen in Rödental“, sagt er. Der Dachstuhlbrand Ende August wurde durch einen Blitzeinschlag ausgelöst, im zweiten Fall hat sich ein Küchenbrand auf das Dach ausgebreitet. „Ein Zusammenhang oder ähnliches ist also nicht zu erkennen.“


Lesen Sie auch:

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: