Homöopathie
Urteil: Tier-Heilpraktiker können weiterarbeiten
Bei der Tierhomöopathie werden  die hochpotenzierten Globuli  in Wasser aufgelöst in die Backentaschen der Tiere gegeben.
Benjamin Branding, adobe stock
Cindy Dötschel von Cindy Dötschel Coburger Tageblatt
Gersbach – Per Gesetz durften seit Januar die allermeisten Tier-Homöopathen keine Mittel mehr verabreichen, die nur für Menschen zugelassen sind.

Tier-Homöopathin Elisabeth Gemeinder darf wieder ohne Einschränkungen praktizieren. Sie hatte gemeinsam mit zwei Kolleginnen aus Hamburg und Detmold gegen das neue Tierarzneimittelgesetz, das Ende Januar in Kraft getreten ist, geklagt – und jetzt Recht bekommen. Denn laut des neuen Gesetzes durften keine homöopathischen Mittel für Menschen, die zuvor nicht explizit an Tieren getestet wurden, mehr an Haustiere verschrieben werden.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.