Freizeit
Auch beim Preis fest im Sattel?
Ein eigenes Pferd kostet bis zu 500 Euro im  Monat. Wie hoch die Kosten sind, hängt von mehreren Faktoren ab.
Foto: Cindy Dötschel
LKR Coburg – Pferde sind teuer. Ist Reiten deshalb ein Hobby, das sich ausschließlich Reiche leisten können?

Pferde sind teuer, und Reiten gilt sowieso ganz grundsätzlich als kostspieliges Hobby. Was ist dran an dem Vorurteil? Wir haben Victoria Klose, Reitlehrerin beim Reit- und Fahrverein Bieberbach, gefragt. „Solange man kein eigenes Pferd hat, kann es sich jeder leisten zu reiten“, sagt sie . In Vereinen bietet sich die Möglichkeit, auch mit wenig Geld Unterricht zu nehmen. Für eine Reitstunde in der Gruppe auf einem vereinseigenen Pferd zahlt man beim Reitverein Bieberbach 20 Euro. Eine Reitstunde dauert eine dreiviertel Stunde.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich