Naturschutz
Abflug nach 53 Jahren
Für solche Momente lohnt sich die Arbeit in der Auffangstation für Greifvögel. Ulrich Leicht entlässt einen gesund gepflegten Turmfalken in die Freiheit.
Foto: CT-Archiv, Teresa Hirschberg
Coburg – Mehr als ein halbes Jahrhundert widmete Ulrich Leicht der Arbeit in der Auffangstation für Greifvögel in Coburg. Jetzt übernimmt ein neues Team.

Es ist das Jahr 1969. Eine Gruppe von Vogelfreunden, Jägern und Falknern pachtet die ehemalige Gärtnerei des Schlosses Neuhof. Hier wollen sie ihre Greifvögel halten und kranke oder verletzte Tiere aufnehmen und pflegen, damit sie wieder in die Natur entlassen werden können. Einer von ihnen ist Ulrich Leicht. Für ihn wurde die Greifvogelauffangstation zu einer Lebensaufgabe. 53 Jahre lang widmete er große Teile seiner Freizeit dieser Arbeit. Jetzt legt er die Leitung in andere Hände. Aber so ganz weg ist er deswegen nicht.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.