Dürre
Der Regen wird nicht reichen
Das ist alles, was aus der Itz zurzeit in den Froschgrundsee fließt.
Foto: Rainer Lutz
Rainer Lutz von Rainer Lutz Coburger Tageblatt
LKR Coburg – Auf jedem Quadratmeter des Coburger Landes fehlen über 260 Liter Wasser. Es müsste über Wochen regnen, um das auszugleichen.

Wird Annemarie Dorn vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Coburg/Kulmbach gefragt, wie viel Wasser uns denn nun fehlt, in diesem Dürresommer, dann hat sie Zahlen zur Hand. Für das Coburger Land sind es die der Wettermessstation Birkenmoor. Es sind beeindruckende, fast beängstigende Zahlen. Hätten wir ein absolut durchschnittliches Jahr, müssten bisher schon 501,8 Millimeter Wasser auf jeden Quadratmeter gefallen sein. Das ist der Wert des so genannten vieljährigen Mittels. Geregnet hat es aber nur 238,7 Millimeter.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.