Nahverkehr
Beim ÖPNV geht Ebersdorf in die richtige Richtung
Die Ampel steht auf grün: Sebastian Straubel, Heidrun Piwernetz, Bernd Reisenweber und Udo Weber (vorne, von links) testen die Alltagstauglichkeit des neuen Ebersdorfer Bahnhofsgeländes.
Foto: Berthold Köhler
Berthold Köhler von Berthold Köhler Coburger Tageblatt
Ebersdorf – Warum sich der Bahnhof in Ebersdorf bei Coburg zur sinnvollen Alternative für Pendler entwickelt hat.

Für den alten Zustand des Bahnhofsareals hatte Regierungspräsidentin Heidrun Piwernetz die passende Beschreibung. „Das Gelände war ein städtebaulicher Missstand.“ Um diesen aufzuräumen, hat die Regierungs von Oberfranken rund 1,5 Millionen Euro an Fördermittel gewährt, wie Heidrun Piwernetz gestern Nachmittag bei der offiziellen Einweihung des neugestalteten Areal berichtete.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.