Bundesstraße 4
Auf leisen Sohlen an Kaltenbrunn vorbei
Da lacht der Straßenbauer: Tobias Bayer und Günter Engelhardt sind sehr zufrieden mit dem, was die Baufirma in den den vergangenen vier Wochen  bei der Asphaltierung geleistet hat.
Foto: Berthold Köhler
Kaltenbrunn im Itzgrund – Was an der Bundesstraße zwischen Bamberg und Coburg sowie mit dem „namenlosen Graben“ dort gemacht worden ist.

Ein paar Meter Fahrbahnmarkierung, die letzten Lücken bei den Leitplanken geschlossen, die Umleitung für den Itzgrund-Radweg aufgehoben – mit dem letzten Feinschliff sind am Freitag die seit Mai 2021 laufenden Arbeiten an der Bundesstraße 4 im südlichen Landkreis zu Ende gegangen. Zuletzt sind 1300 Meter Fahrbahn neu asphaltiert worden, ab sofort kann der Verkehr zwischen Bamberg und Coburg wieder frei von Behinderungen rollen.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich