Krankenkasse
Zwischen Frust und Hoffnung
Mit der Restbeweglichkeit seines Daumens kann Jürgen Keller einen Elektrorollstuhl selbst steuern.
Foto: Dagmar Besand
Menchau – Jürgen Keller aus Menchau ist schwerstpflegebedürftig und leidet seit seiner Jugend an Muskeldystrophie. Fast sieben Monate kämpfte er mit der AOK um einen vollwertigen Ersatz für seinen defekten Spezialrollstuhl. Gibt es jetzt endlich eine befriedigende Lösung?

Jürgen Keller, seine Ärzte, Therapeuten und Angehörigen, verstanden die Welt nicht mehr. Sieben lange Monate kämpften sie um einen vollwertigen Ersatz für den defekten Spezialrollstuhl, ohne den der 36-Jährige noch hilfloser ist, als es seine Krankheit ohnehin schon mit sich bringt. Immer wieder wurden Briefe, Stellungnahmen und Gutachten geschrieben. Und immer mehr wichtige Details fielen dem Rotstift zum Opfer.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich