Nominierung
CSU-Generalsekretär lobt MdL Martin Schöffel
Martin Huber, CSU-Generalsekretär, sprach beim Kreisverband in Kulmbach.
Martin Huber, CSU-Generalsekretär, sprach beim Kreisverband in Kulmbach.
Foto: Archiv/Peter Kneffel, dpa
F-Signet von Werner Reißaus Fränkischer Tag
Kulmbach – Die 45 Delegierten und Ersatzdelegierten des CSU-Kreisverbandes sind für den Landtagsstimmkreis Wunsiedel/Kulmbach nominiert.

Danach schwor CSU-Kreisvorsitzender Henry Schramm die Mitglieder auf die im kommenden Jahr stattfindenden Wahlen zu Landtag und Bezirkstag ein. Mit CSU-Generalsekretär Martin Huber hatte sich der Kreisverband einen Spitzenpolitiker aus der Landeshauptstadt dazu eingeladen.

 

Ältere und Jüngere nötig

Schramm stellte fest: „Wir kommen nur voran, wenn alle gut zusammen helfen – und dazu brauchen wir die Erfahrung der Älteren und genauso die Dynamik und die Kraft der Jungen Union. Er machte deutlich, dass man die beiden Wahlen im kommenden Jahr nicht unterschätzen dürfe.

Generalsekretär Martin Huber bezeichnete Landtagsabgeordneten Martin Schöffel als einen ausgezeichneten Vertreter für die Region: „Er ist auch ein großer und sehr erfolgreiche Kämpfer für die Landwirtschaft.“

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: