Im Rahmen einer Ortsbesichtigung wurden vom Bauausschuss und den Mitgliedern des Gemeinderates für eine barrierefreie Wegeführung am Rathausplatz zwei Alternativen erarbeitet, die jetzt in die Kostenausschreibung gehen.
Barrierefreiheit
Neuenmarkt: Kopfsteinpflaster soll verschwinden
Das Pflaster auf dem Rathausplatz in Neuenmarkt ist für Rollstuhl- und Rollatorfahrer nahezu unpassierbar. Jetzt gibt es zwei Lösungsansätze.
1,2 Millionen Euro fließen nach Thurnau. Unser Bild zeigt (von links) Landrat Klaus Peter Söllner, Kultusminister Markus Blume, MdL Martin Schöffel und Bürgermeister Martin Bernreuther.
Zuschüsse
1,2 Millionen Euro für Thurnauer Bauprojekte
Thurnau darf sich freuen: Für Baumaßnahmen im und am Schloss fließen 1,2 Millionen Euro aus dem Entschädigungsfonds.
Damit hier ein großes Schulungszentrum entstehen kann, müssen große Mengen an Erde bewegt werden.
Bauarbeiten
60.000 Kubikmeter Erde müssen weichen
Am Fuße der Villa Hornschuch werden rund 60.000 Kubikmeter bewegt – und der Verkehr umgeleitet.
Die Kinder in Rothwind können sich jetzt an zahlreichen Spielgeräten austoben.
Umgestaltung
Rothwind: Spielparadies für 220.000 Euro
Die Außenanlage der Kindertagesstätte „Sonnenkinder“ ist umgestaltet worden. Die Kinder können sich jetzt auf mehr als 3500 Quadratmetern austoben.
Ein Ort zum Wohlfühlen soll die Tagespflege in Thurnau sein, die nun eine Erweiterung erfahren hat.
Erweiterung
Mehr Betreuungsmöglichkeiten in Thurnau
Die Diakonie Thurnau-Hutschdorf konnte ihre Tagespflegeeinrichtung von 22 auf 44 Plätze erweitern. Jetzt wurde Einweihung gefeiert.
Das Gebäude der Kita in Fölschnitz ist nicht nur zu klein, sondern auch in die Jahre gekommen. Ein Ersatzneubau soll her – doch der könnte an der Finanzierung scheitern.
Finanzierung wackelt
Kita-Neubau in Fölschnitz steht auf der Kippe
Der Ersatzneubau ist beschlossen. Doch kann die Gemeinde die Kosten von rund 3,8 Millionen Euro stemmen? Es kommt jetzt auf die Förderung an.
Der Treffpunkt der Feulersdorfer ist für die nächsten Jahrzehnte gerüstet.
Sanierung
Dorfhaus in Feulersdorf für 300.000 Euro saniert
Die Marktgemeinde Wonsees feiert die gelungene Sanierung des Dorfhauses Feulersdorf.
Das Gräf-Haus neben dem Thurnauer Marktplatz wird ein Tagungshotel.
Sanierung
Gräf-Haus in Thurnau macht Fortschritte
Der Umbau der ehemaligen Bäckerei am Thurnauer Marktplatz zu einem Tagungshotel ist bisher im Kostenrahmen geblieben.
Das Anwesen Kressenstein 30 kann am Sonntag, 11. September,  besichtigt werden.
Aktionstag
Kleinodien der Kulmbacher Architektur bewundern
Zum „Tag des offenen Denkmals“ am Sonntag (11. September) gibt es fünf Stationen im Landkreis.
Um eine flächendeckende Versorgung im Digitalfunknetz BOS sicherzustellen, muss die Gemeinde Mainleus eine neue Funkanlage errichten.
Ein "weißer Fleck"
Mainleus beim Digitalfunk unterversorgt
Das Problem muss laut Landeskriminalamt jetzt „möglichst kurzfristig“ durch die Errichtung einer neuen BOS-Funkanlage behoben werden.
Die Temperatur in gemeindeeigenen Immobilien wird auf 20 Grad tagsüber und auf 18 Grad nachts abgesenkt.
Energiekrise
Kommunale Wohnungen werden kälter
Der Markt Mainleus will Energie sparen. Eine der Maßnahmen trifft die Bewohner in den rund 180 gemeindeeigenen Wohnungen.
Wer eine Gasheizung besitzt, darf ausgemusterte Kaminöfen in diesem Winter wieder schüren – unter bestimmten Voraussetzungen und nur nach Anmeldung beim Landratsamt.
Krise
Energiekrise: Galgenfrist für alte Öfen
Um Gas zu sparen, dürfen Verbraucher bereits stillgelegte Kaminöfen reaktivieren. Das gilt aber nur unter bestimmten Voraussetzungen.
Bürgermeister Alexander Wunderlich gab bekannt, dass drei Neuenmarkter das Anwesen Birkenstraße 6 und 8 von der Eisenbahn-Wohnungsbaugesellschaft gekauft haben, um Wohnraum für Familien zu schaffen.
Bürgerversammlung
Neuenmarkt scheint zu boomen
Die Nachfrage nach Gewerbe- und Wohnflächen ist groß in der Gemeinde.
Gekommen, um zu bleiben: Evi Weier zog aus Essen in den Kasendorfer Ortsteil Peesten und hat ihren Neustart keine Minute bereut.
Serie Angekommen (9)
Sehnsucht nach der Heimat der Kindheit
Evi Weier verbrachte fast ihr ganzes Leben in Essen, doch geboren ist sie im Kulmbacher Land. Warum es sie als Rentnerin zurück nach Peesten zog.
Die Aussicht vom Schnebeser Knock, die die Schmidbauers beim Spazierengehen mit Simmerl genießen, steht dem Voralpen-Panorama in nichts nach, finden sie.
Angekommen-Serie
Schnebeser Knock statt Benediktenwand
Barbara und Heinrich Schmidbauer haben Oberbayern gegen das oberfränkische Schnebes bei Presseck getauscht. Warum sie sich hier so wohl fühlen.
Bundesbauministerin Klara Geywitz (rechts) besichtigte die ait-Produktionsanlage. Mit im Bild (weiter nach links) Mitgeschäftsführer Volker Einhäuser, Bürgermeister Norbert Groß und Kreisrat Ralf Hartnack sowie (vorne, links) Landtagsabgeordnete I...
Wirtschaft
Ministerin: Wärmewende mit der Wärmepumpe
Auf dem Weg zur Wärmewende: Bundesbauministerin Klara Geywitz besuchte auf ihre Sommertour den Wärmepumpen-Hersteller ait in Kasendorf.
Die Spinnerei ist eine Großbaustelle.
Oase zum Flanieren
Spinnerei-Areal in Mainleus: So geht es weiter
Das Mega-Projekt in Mainleus sorgt landesweit für Aufsehen. Wir erklären, was die nächsten Schritte auf der Baustelle sind.
Kameramann Marc Francke filmt für das ZDF-Magazin "plan b" auf dem Mainleuser Spinnerei-Gelände.  Foto: Jürgen Gärtner
Spannendes Projekt
Darum dreht das ZDF in Mainleus
Der Umbau einer Brache in Mainleus sorgt bundesweit für Aufmerksamkeit. Sogar ein Fernsehteam kommt deshalb in die Gemeinde. Was steckt dahinter?
Anna Weber und ihr Mann Matthias wollen im Einklang mit der Natur leben und bewirtschaften ihren Garten nach den Prinzipien der Permakultur.
Serie: Lebenswege
Hier gehen Schlangen auf Wühlmaus-Jagd
Anna Weber und Matthias Wellhöfer-Weber verwirklichen in Hummendorf ihren Traum vom nachhaltigen Leben. Auch ein Permakultur-Garten gehört dazu.
Der malerische Gasthof "Fels" direkt an der Grenze der Landkreise Kulmbach, Hof und Kronach hat einen neuen Eigentümer: den Naturpark Frankenwald. Entstehen könnte dort eine Informationszentrale und eine Heimstatt für die Frankenwald-Ranger.
Gasthof "Fels"
Doch kein rechter Szenetreff: Das ist geplant
Was auf juristischem Weg wohl gescheitert wäre, gelang nun dank des umstrittenen Erstkäufers: Der Naturpark Frankenwald hat den Gasthof erworben.