Angekommen-Serie
Schnebeser Knock statt Benediktenwand
Die Aussicht vom Schnebeser Knock, die die Schmidbauers beim Spazierengehen mit Simmerl genießen, steht dem Voralpen-Panorama in nichts nach, finden sie.
Foto: Christine Fischer
Schnebes – Barbara und Heinrich Schmidbauer haben Oberbayern gegen das oberfränkische Schnebes bei Presseck getauscht. Warum sie sich hier so wohl fühlen.

Den Bergen sind Barbara und Heinrich Schmidbauer treu geblieben. Nur etwas reduziert haben sie die Höhenmeter, haben die imposanten Gipfel des Voralpenlandes gegen die sanften Erhebungen des Kulmbacher Oberlandes getauscht – Benediktenwand gegen Schnebeser Knock, von 1800 Metern runter auf 681. Dafür hat sich aber eines wesentlich erhöht, wie sie voller Inbrunst betonen: ihre Lebensqualität. Die beiden gebürtigen Oberbayern schätzen an ihrer neuen Wahlheimat vor allem die Ruhe, die Natur und die Menschen.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.