Fußball
Eine Liga mit vielen Unbekannten
Nur noch in Ausnahmefällen will DJK-Trainer Dominik Woitschitzke aktiv auf dem Feld eingreifen. Am Sonntag in Coburg muss er aber schon ran.
Foto: Gunther Czepera
Lichtenfels – Die beiden Lichtenfelser Klubs in der Kreisliga Coburg/Lichtenfels betreten Neuland. Über die Ziele sprechen die Trainer der FCL-Reserve und der DJK.

Wenn am Wochenende der Spielbetrieb in der Kreisliga Coburg/Lichtenfels aufgenommen wird, hat sich der Anteil der Mannschaften aus dem Landkreis Lichtenfels im Vergleich zur vergangenen Saison verdoppelt – nämlich von einem auf zwei Teams. Der TSV Staffelstein hat die Liga Richtung Bezirksliga verlassen. Neu im Tableau sind Bezirksliga-Absteiger DJK Lichtenfels und der aus der Kreisliga Kronach versetzte FC Lichtenfels II.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich