Ringen
Folgt für Wagner nach dem Grand Prix die WM?
Regenerationstag im Trainingslager in Polen: Hannes Wagner ging mit den deutschen Greco-Ringern auf Paddeltour auf der Pilica.
Foto: privat
Lichtenfels – Für Hannes Wagner aus Lichtenfels stehen wichtige internationale Kämpfe auf dem Programm. Nach dem Grand Prix folgt hoffentlich die WM-Nominierung.

Zwei Monate ist es her, dass Hannes Wagner seinen letzten Kampf auf deutschem Boden bestritt. Am nächsten Samstag ist es wieder so weit – dann tritt der Lichtenfelser beim Grand Prix in Dortmund auf die Matte. Ein Großteil der Weltspitze im griechisch-römischen Ringkampf kommt nach Westfalen – eine wichtige Standortbestimmung vor der WM im September.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich