Ringen
Hannes Wagner hält bei den schweren Jungs mit
Hannes Wagner (rechts) belegte in der 87-Kilo-Klasse Platz 3, indem er den Ukrainer Andri Antoniuk mit 5:1 besiegte.
Foto: Jörg Richter
Lichtenfels – Der Lichtenfelser Hannes Wagner belegt beim Grand Prix in Dortmund Platz 3. Der 27-Jährige hat damit gute Chancen, sein WM-Ticket zu lösen.

Der Grand Prix von Deutschland, ein international topbesetztes Ringerturnier im griechisch-römischen Stil, ist am Wochenende in Dortmund über die Bühne gegangen. 102 Ringer aus 16 Nationen stellten sich einen Monat vor der Weltmeisterschaft der Konkurrenz. Für die deutschen Griechisch-römisch-Ringer um Bundestrainer Michael Carl galt dieses Turnier als Nominierungskriterium für die Besetzung des WM-Teams.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.