Flüchtlinge
Lichtenfels muss Platz schaffen
Das ehemalige Altenheim in Lichtenfels könnte bis zu 200 Personen Wohnraum bieten.
Foto: Barbara Herbst
Tobias Kindermann von Tobias Kindermann Fränkischer Tag
Lichtenfels – Es ist absehbar, dass Wohnraum im Landkreis für Flüchtlinge knapp wird. Die Nutzung eines ehemaligen Altenheims kann nur ein erster Schritt sein.

Es stimmt optimistisch, wenn man die Zahl hört: 190 Angebote an Wohnraum für Ukraine-Flüchtlinge sind beim Landratsamt in Lichtenfels inzwischen aufgelaufen. Doch ob das genügt? Das hängt nicht nur davon ab, wie viele davon sich als tauglich herausstellen, aktuell ist vom Zimmer bis zum ganzen Haus die Spannbreite groß. Ohne weiteren Wohnraum wird es nicht gehen. Leerstehende Gebäude wie das ehemalige Altenheim der Maiacher Stiftung in der Nordgauer Straße in Lichtenfels werden bald dringend gebraucht werden.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.