Demos in Lichtenfels
Einst Protesthochburg, nun Nebenschauplatz
Regen und trübes Wetter: Auf dem Marktplatz in Lichtenfels sammelten sich am Montagabend rund 140 Personen zum stillen Protest.
Regen und trübes Wetter: Auf dem Marktplatz in Lichtenfels sammelten sich am Montagabend rund 140 Personen zum stillen Protest.
Foto: Matthias Einwag
Lichtenfels – Die Versammlungen gegen die Corona-Maßnahmen in Lichtenfels sind klein - die Polizei bleibt dennoch wachsam. Eine Einschätzung.

Es war dasselbe Bild wie gewohnt. Am Montag (17. Januar 21) gegen 18 Uhr kamen Menschen auf dem Lichtenfelser Marktplatz zusammen im stummen Protest gegen die Maßnahmen im Umgang mit der Corona-Pandemie. Seit Anfang Dezember ist das zu beobachten. Anders als in anderen Städten hat sich hier keine Dynamik entwickelt. Die Zahlen pendeln um die 150 Teilnehmer, mit einer Ausnahme: Am Donnerstag, 23. Dezember, waren es rund 450 Personen. Aber das, so ist die Beobachtung der Lichtenfelser Polizei gewesen, war ein einmaliger Effekt. Aus anderen ...

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal