Immobilie
Jahrelanger Stillstand auf dem „Bären“-Gelände
Der „Schwarze Bär“ im Winterschlaf. Seit Jahren tut sich auf dem Gelände, das der Stadt Bad Staffelstein gehört, nichts.
Matthias Einwag
Matthias Einwag2 von Matthias Einwag Fränkischer Tag
Bad Staffelstein – Einige der Gebäude sollten längst abgebrochen sein. Die Staffelsteiner Stadtverwaltung schweigt sich aus.

Seit Oktober 2021 liegt ein Grobkonzept des Münchner Architekturbüro kollektiv für das Areal des „Schwarzen Bären“ vor, das der Stadt gehört. Seitdem ist nicht viel geschehen. Doch die Bürger fragen immer lauter, warum sich dort nichts tut. Von Bürgermeister Mario Schönwald (FW) wollten wir deshalb wissen, wie der Sachstand ist. Doch aus dem Rathaus kommt nur Schweigen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben