Wahl-Krimi
Staffelstein: Stich fehlte eine einzige Stimme
Am 10. Oktober kommt es zu einer Stichwahl um den Chefsessel im Staffelsteiner Rathaus zwischen Mario Schönwald und Hans Josef Stich.
Am 10. Oktober kommt es zu einer Stichwahl um den Chefsessel im Staffelsteiner Rathaus zwischen Mario Schönwald und Hans Josef Stich.
Foto: Matthias Einwag
Bad Staffelstein – Drama in der Kurstadt: Die Nachzählung ergab, dass CSU-Kandidat Stich die 50-Prozent-Hürde der absoluten Mehrheit denkbar knapp verfehlte.

Mario Schönwald ging am Montag früh so wie immer zur Arbeit. Der Wahlkampf schien abgeschlossen. Für die nächsten Tage hatte er schon Pläne gemacht, um all das aufzuarbeiten, was während der vergangenen Wochen liegengeblieben war. Nun kommt für den 39-jährigen Bürgermeisterkandidaten der Freien Wähler alles anders. Am Montagabend bekam er von Parteifreunden einen Anruf, der ihn verdutzte: Er müsse noch einmal in den Wahlkampf, denn es kommt am 10. Oktober zur Stichwahl um den Chefsessel im Rathaus.

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren