Schwimmen verboten
Lichtenfels: Blaualgen trüben das Badevergnügen
Ein Schild weist auf das derzeitige Badeverbot am Ortswiesensee in Oberwallenstadt hin.
Foto: Ramona Popp
LKR Lichtenfels – Am Oberwallenstadter See besteht bereits ein Badeverbot, für das Flussbad vorerst nur eine Warnung. Was man unbedingt beachten sollte.

Sobald längere Zeit hochsommerliche Temperaturen herrschen und kaum Niederschläge fallen, muss man damit rechnen, dass Blaualgen das Badevergnügen trüben oder gar unmöglich machen. Sie zeigen sich durch Schlieren auf der Gewässeroberfläche. Der Name ist irreführend, denn es handelt sich nicht um Algen, sondern um Bakterien, konkreter: Cyanobakterien, die Giftstoffe freisetzen. Direkter Kontakt kann zu Reizungen der Haut und Schleimhäute, Bindehautentzündung und Ohrenschmerzen, in schlimmeren Fällen auch zu allergischen Reaktionen, ...

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.