Energie
Eine kleine Gemeinde plant ein Wärmenetz
Das angestrebte Nahwärme-Heizkraftwerk in Ebensfeld soll Schule und Kindergarten (im Bildhintergrund) versorgen und möglicherweise Privathäuser in der Himmelreichstraße, wenn die Anwohner das wünschen.
Matthias Einwag
Energie
Matthias Einwag2 von Matthias Einwag Fränkischer Tag
Ebensfeld – Ein Heizkraftwerk soll künftig in Ebensfeld öffentliche Gebäude sowie Betriebe im neuen Gewerbegebiet versorgen.

Das Gewerbegebiet Nord III sowie Schule, Kindergarten, neuer Bauhof, Feuerwehrhaus und eventuell das Rathaus könnten künftig über ein kleines Heizkraftwerk versorgt werden. Die Gemeinde beauftragte ein Ingenieurbüro damit, eine entsprechende Machbarkeitsstudie auszuarbeiten. Im Zug des für 2023 geplanten Ausbaus der Himmelreichstraße soll ein Nahwärmenetz entstehen, an das Privatpersonen ihre Häuser anschließen lassen können, wenn sie das wollen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben