Neue Straße im Bau
40 Jahre geplant - und ein riesiges Politikum
Großer Auftrieb für eine kleine Straße: Gleich mit acht Spaten wurde der offizielle Baubeginn begangen.
Großer Auftrieb für eine kleine Straße: Gleich mit acht Spaten wurde der offizielle Baubeginn begangen.
Foto: Tobias Kindermann
Ebensfeld – Die neue Anbindung des Kelbachgrundes ist nur zwei Kilometer lang. Dem Spatenstich gingen aber Jahrzehnte des Streits voraus.

Acht Spaten, eine Ministerin, viel lokale Prominenz – und das, um eine kleine Verbindungsstraße von zwei Kilometern Länge, die 6,5 Millionen Euro kosten wird, auf den Weg zu bringen? Die bayerische Verkehrsministerin Kerstin Schreyer (CSU) hat vermutlich gar nicht mitbekommen, wie symbolträchtig die Handlung auf dem geschotterten Platz unterhalb des Bezirksklinikums Kutzenberg wirken musste. Seit rund 40 Jahren gibt es die Idee, so eine Straße zu bauen, damit die Autos aus dem Kelbachgrund nicht mehr durch Ebensfeld fahren müssen, um zur A73 zu kommen. An dem Ort des Spatenstichs wird eine Brücke ...

Weiterlesen mit  
Kostenlos testen
  • Erster Monat kostenlos
  • Monatlich kündbar
  • Ideal zum Testen
Ein Monat kostenlos und danach 9,99 € monatlich
F+ Jahresabo
  • Sparpreis
  • Jährliche Zahlung
  • 365 Tage informiert
nur  99 € /Jahr
Mit Zeitungsabo neu registrieren