Die Aufholjagd
Baur: So laufen Call-Center und Geschäft
Bei Baur lief das Jahr verhalten an. Mit dem Weihnachtsgeschäft hat man Chancen, wieder Boden gutzumachen.
Jens Kalaene/dpa
Tobias Kindermann von Tobias Kindermann Fränkischer Tag
Weismain – Vor einem Jahr wurde bekannt, dass der Versandhändler Stellen abbauen muss. 2022 kam nun ein Umsatzrückgang. Bringt Weihnachten bessere Aussichten?

Vor einem Jahr gab es bei Baur keine guten Nachrichten zur Vorweihnachtszeit. Damals wurde bekannt, dass man die Zahl der Mitarbeiter in den Call-Centern deutlich verringern werde, um sie halten zu können. Betroffen waren Kollegen mit besser dotierten Altverträgen. Da genügend Personen das Abfindungsangebot, rund 70 Personen, annahmen, kam kam es nicht zur Schließung. Damals stand Baur so gut wie nie da, was Zahlen wie den Umsatz betraf. Doch der Krieg in der Ukraine löste eine Schockwelle aus, die auch Baur spürte.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben