Noch zu haben
Warum kauft niemand den Nassanger?
Der imposante Rundbau ist weiter zu verkaufen.
Foto: Klaus Wendel
Tobias Kindermann von Tobias Kindermann Fränkischer Tag
Trieb – Es fehlt weder an Interessenten noch an Ideen. Doch es gibt einige Probleme, die einen Verkauf erschweren.

Er ist noch zu haben, der historische Rundbau bei Trieb, der Nassanger. Für das ungewöhnliche Gebäude gibt es aber weiter Interessenten mit interessanten Plänen. Doch es bestehen weiter einige Hürden. Zwei davon kommen durch den Bau der neuen B 173. Viel Geld für einen alten Kuhstall, meinte sinngemäß Bezirksheimatpfleger Günther Dippold, als im April bekannt wurde, dass die ungewöhnliche Immobilie für eine Million Euro zum Verkauf steht. Der Hinweis zielt vor allem auf die ungewöhnliche Entstehungsgeschichte. Der Abt des damals noch ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.