Bauen in Lichtenfels
Sie kümmern sich um ein harmonisches Stadtbild
Sebastian Alsdorf nimmt sich des Leerstands Coburger Straße 20 an – und erfährt dabei Beratung und Begleitung durch die Stadt Lichtenfels. Hier ist er im Gespräch mit Stadtbaumeister Gerhard Pülz und Sanierungsbeauftragter Rita von Frantzky.
Foto: Popp
Lichtenfels – Was ist erlaubt, was geht gar nicht? Zwei Experten erklären beim Rundgang durch die Lichtenfelser Innenstadt, was bei Sanierungen zu beachten ist.

Rita von Frantzky ist Architektin und hat genug Einblicke, um Städte vergleichen zu können. Die Bayerngrund-GmbH, für die sie tätig ist, begleitet derzeit um die zehn Kommunen bei städtebaulichen Projekten. Als Sanierungsbeauftragte kommt von Frantzky regelmäßig nach Lichtenfels und stellt hier „in den letzten Jahren eine sehr gute Entwicklung“ fest.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich