Knochenfund
Rätsel um das Scheunen-Skelett
Die Ergebnisse der rechtsmedizinischen Untersuchungen zu dem Skelett, das im Juni in Bad Kissingen gefunden wurde, stehen noch aus. In solche Fälle eingeschaltet ist in der Regel das Kriminaltechnische Institut des Landeskriminalamtes (LKA) in Mün...
Benedikt Borst/Bayerisches Landeskriminalamt
Benedikt Borst von Benedikt Borst Saale-Zeitung
Bad Kissingen – Bauarbeiter haben im Sommer menschliche Knochen in einer Scheune ausgegraben. Warum es so lange dauert, bis der Tote endlich einen Namen hat.

Es ist der spektakulärste und gleichzeitig mysteriöseste Kriminalfall der letzten Jahre in Bad Kissingen: Bei Bauarbeiten haben Handwerker am 28. Juni diesen Jahres ein menschliches Skelett in einer Scheune in Innenstadtnähe ausgegraben. Seitdem ermitteln die Staatsanwaltschaft und die Kriminalpolizei in Schweinfurt, um sowohl die Identität des Toten, als auch die Hintergründe zu den Todesumständen zu klären.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.