Betrug mit Autos
Polizist schrieb Schuldbekenntnis für Bekannten
Inzwischen genervt davon, auf der Anklagebank fotografiert zu werden: Polizist O.
Polizist auf der Anklagebank
Coburg – Ein Coburger Polizist hat dutzende Opfer mit seinem Autohandel betrogen haben. Um eine Anzeige abzuwenden, hat er ein Schuldbekenntnis verfasst.

Am Anfang des Prozesses posierte der Angeklagte sogar noch für die Kamera. Je länger die Verhandlung dauert, desto weniger gefällt ihm das („Immer diese sch… Fotos.“). Aber: Es sind viele Verhandlungstage nötig, bei der Vielzahl an potenziellen Opfern. Auch am Dienstag berichten weitere Zeugen , wie sie der Bundespolizist aus dem Kreis Coburg abgezockt haben soll. 36 Fälle von gewerbsmäßigem Betrug werden O. vorgeworfen, er sitzt seit vergangenen Sommer in Untersuchungshaft.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal