Exklusiv!
Drogenprozess: Schwer bewaffnete Polizisten in Coburg
Polizisten sichern das Gericht in Coburg.
Deáky
Fajsz Deaky von Fajsz Deáky Coburger Tageblatt
Coburg – Der Prozess um einen riesigen Drogenfund hat in Coburg begonnen.

Polizisten mit Maschinenpistolen und Sturmhauben sichern am Montagmorgen das Gerichtsgebäude in Coburg. Der Grund: Dort hat der Prozess nach einem der größten Rauschgiftfunde in Bayern begonnen. Vier Männer sind angeklagt. Rückblick: Im August 2021 hatte die Polizei im Güterverkehrszentrum in Bremen 740 Kilogramm Kokain beschlagnahmt. Wert der Drogen: mehr als 30 Millionen Euro (das Tageblatt berichtete). Der entscheidende Tipp für den Deal kam von Beamten der Kriminalpolizei mit Zentralaufgaben Oberfranken. Die Spur führte nach Coburg. ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben