Industriekletterer
Bei diesem Beruf darf kein Fehler passieren
So arbeitet der Industriekletterer Henry Salwender aus Coburg
Foto: Christoph Winter
F-Signet von Winter Christoph Fränkischer Tag
Coburg – Der Coburger Henry Salwender zeigt, wie man sicher in der Höhe arbeitet und sich vor einem Absturz bewahrt. Trainingsort ist der Eckardtsturm.

Bis die sechs Seile über der Mauerbrüstung hängen, sind zweieinhalb Stunden wie im Flug vergangen. Blau, rot und orange sind die drei Seilpaare, die an einem Freitag im September vom 21 Meter hohen Eckardtsturm in Coburg über die Brüstung hinunter bis zum Boden reichen. Die sichere Befestigung der Seile hat Henry Salwender geprüft – und geprüft und nochmals kontrolliert.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.