Stammgast traurig
(Fast) ein ganzes Leben im Highlander
1997 eröffnete John Holmes in der Steingasse in Coburg den „Hungry Highlander“. Exakt 25 Jahre später ist nun Schluss.
Oliver Schmidt / Archiv
Oliver Schmidt von Oliver Schmidt Coburger Tageblatt
Coburg – Nach 25 Jahren schließt der „Hungry Highlander“. Ein Stammgast erklärt, was das Besondere an der Kult-Kneipe war – und er erzählt Anekdoten von Rosen und Rauch, Mobilfunkgeräten und dem Bernsteinzimmer.

Rückblick, 1997: Prinzessin Diana stirbt bei einem Autounfall, Tony Blair wird neuer Premierminister von Großbritannien – und in Coburg eröffnet John Holmes im Dezember eine kleine Kneipe in der Steingasse. Weil der Wirt aus Schottland stammt, bekommt sie den Namen „Hungry Highlander“. Der Beginn einer Erfolgsgeschichte.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben