Prominenter Besuch
Claudia Roth eröffnet das Samba-Festival in Coburg
Claudia Roth, hier bei den Internationalen Filmfestspielen in Berlin, kommt im Juli zum Samba-Festival nach Coburg.
Claudia Roth, hier bei den Internationalen Filmfestspielen in Berlin, kommt im Juli zum Samba-Festival nach Coburg.
Foto: Gerald Matzka/dpa
Coburg – Die Kulturstaatsministerin wird zum Auftakt des Festivals auch den „Humano-Preis“ von Sambaco an die Karlheinz-Böhm-Stiftung überreichen.

Lange wurde gerätselt, welcher prominente Gast das diesjährige Samba-Festival in Coburg (Termin: Freitag, 8. Juli, bis Sonntag, 10. Juli) eröffnet. Jetzt wurde die Personalie verraten: Es ist Claudia Roth!

Die Grünen-Politikerin gehört dem aktuellen Kabinett von Bundeskanzler Scholz als Kulturstaatsministerin an.

„Dem Krieg etwas entgegensetzen“

Zuletzt erst hatte Claudia Roth im Bundestag erklärt: „Gerade in diesen düsteren Zeiten des Krieges müssen wir Kunst, Kultur und Medien stärken, um dem Absolutheitsanspruch des Krieges etwas entgegenzusetzen. Es ist mir ein Herzensanliegen, die so hohen Güter der Kunst- und Pressefreiheit zu schützen und den kulturellen Zusammenhalt in unserem Land – und über seine Grenzen hinweg – zu stärken.“

Neben ihrem politische Engagement ist Claudia Roth unter anderem Mitglied des Kuratoriums der DFB-Kulturstiftung und Beiratsmitglied der Tibet Initiative Deutschland, sowie Mitglied in zahlreichen Verbänden wie Pro Asyl oder auch dem Lesben- und Schwulenverband in Deutschland.

Preis für „Menschen für Menschen“

Rolf Beyersdorf, Chef von Sambaco, freut sich über den Besuch: „Aufgrund ihrer Vita ist Claudia Roth auch die perfekte Laudatorin für unseren Humano-Preis!“ Dieser geht heuer an die Karlheinz-Böhm-Stiftung („Menschen für Menschen“). Der Dank von Beyersdorf gilt in diesem Zusammenhang auch dem Coburger Grünen-Bundestagsabgeordneten Johannes Wagner, der den Kontakt zu Claudia Roth hergestellt hatte.

Auch Söder kommt zum Samba-Festival

Schirmherr des diesjährigen Samba-Festivals ist Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU), der dann am Samba-Samstag (9. Juli) in Coburg erwartet wird.

Samba: Tickets im Vorverkauf

Noch bis Ende Juni läuft der Vorverkauf für Samba-Tickets, unter anderem in der Tourist-Info in der Herrngasse in Coburg. Wichtig: Wer noch ein Ticket für das 2020er Festival hat, das dann wegen Corona ausfallen musste, kann dies an den Festivalkassen gegen aktuelle Tickets beziehungsweise Bändchen eintauschen.

Lesen Sie auch:

 

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen: