Alberts Balmoral
Die Welt schaut auf das Schloss des Coburger Prinzen
An seiner Sommerresidenz Balmoral konnte sich Prinz Albert nur wenige Jahre erfreuen. Jetzt geht das Schloss als Sterbeort von Queen Elizabeth II. in die Geschichte ein.
Foto: Owen Humphreys/PA Wire/dpa
Oliver Schmidt von Oliver Schmidt Coburger Tageblatt
Coburg – Elizabeth II. starb in Schottland. Dass Balmoral Castle 1856 zur königlichen Sommerresidenz wurde, hat auch mit dem Thüringer Wald zu tun.

„Wäre ich nicht, was ich bin, hätte ich hier mein wirkliches Zuhause.“ Auf diesen Ausspruch von Queen Victoria ist man heute noch mächtig stolz im Coburger Land, und ganz besonders in Rödental. Denn dort befindet sich mit Schloss Rosenau der Geburtsort von Victorias geliebtem Ehemann Prinz Albert von Sachsen-Coburg und Gotha, und genau dort hat Victoria 1845 den besagten Ausspruch getätigt.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.