Überschlag
41-Jähriger baut Unfall mit Kindern an Bord
Trotz des schweren Schadens am Fahrzeug wurden die Insassen nur leicht verletzt.
Trotz des schweren Schadens am Fahrzeug wurden die Insassen nur leicht verletzt.
Polizei Kulmbach
F-Signet von Redaktion Fränkischer Tag
Leuchau – Unter Drogeneinfluss geriet am Dienstagabend ein BMW-Fahrer aus dem Landkreis Lichtenfels auf der Bundesstraße 85 bei Leuchau in den Gegenverkehr.

Es kam zu einem Verkehrsunfall mit drei Leichtverletzten und einem Gesamtschaden von zirka 20.000 Euro. Die Polizei Kulmbach ermittelt nun gegen den 41-Jährigen wegen mehrerer Straftaten. Gegen 18.40 Uhr war der Mann auf der B85 von Kulmbach in Richtung Bayreuth unterwegs. 

Zwei Kinder im Grundschulalter an Bord

Auf dem Rücksitz befanden sich zwei Kinder im Grundschulalter. Kurz vor Leuchau kam der BMW des 41-Jährigen nach links in den Gegenverkehr und stieß mit dem VW einer 65-Jährigen zusammen. Während das Auto des Unfallverursachers in eine Hecke am Fahrbahnrand schoss und anschließend auf das Dach kippte, drehte sich der VW um 90 Grad und blieb im Straßengraben stehen.

B85 bei Leuchau für eineinhalb Stunden gesperrt

Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung sperrten Polizei und Feuerwehr die B85 für eineinhalb Stunden. Der Rettungsdienst brachte die Fahrzeuginsassen ins Krankenhaus. Trotz der schweren Schäden an den Fahrzeugen erlitten drei der Fahrzeuginsassen lediglich leichte Verletzungen. Bei dem 41-jährigen BMW-Fahrer, der nicht im Besitz eines gültigen Führerscheines ist, stellten die Beamten am Unfallort Anzeichen für Drogenkonsum fest.

Polizei ermittelt gegen 41-jährigen Lichtenfelser

Er musste sich aufgrund des Verdachts einer Gefährdung des Straßenverkehrs und weiterer Straftaten einer Blutentnahme unterziehen. Darüber hinaus steht der Verdacht im Raum, dass er den Wagen ohne Einverständnis des Eigentümers fuhr. Hierzu sind noch weitere Ermittlungen nötig. Das teilte die Polizei gestern in einer Pressemeldung mit.

Lesen Sie auch:

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen:
Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: