Stromausfall
In Lehenthal gingen die Lichter aus
Einen Stromausfall gab es am Montagabend in Lehenthal, Baumgarten und Umgebung.
Einen Stromausfall gab es am Montagabend in Lehenthal, Baumgarten und Umgebung.
Foto: Symbolbild: Julian Stratenschulte/dpa
Lehenthal – Einen knapp einstündigen Stromausfall hat es am Montagabend in Lehenthal, Baumgarten, Oberndorf, Eggenreuth und Oberpurbach gegeben.

Um 20.11 Uhr gingen die Lichter aus, bis 21.02 Uhr war der Strom weg. Betroffen waren von der Versorgungslücke rund 250 Haushalte, wie die Stadtwerke Kulmbach auf Nachfrage der Bayerischen Rundschau mitteilen.

Störung an der Hochspannungsleitung

Ursache des Ausfalls war ein Problem im vorgelagerten Netz des Betreibers Tennet, der den Strom für das städtische Netz zur Verfügung stellt. „Eine Störung an einer Hochspannungsleitung hat einen Kurzschluss in unserem Netz verursacht“, erklärt Stephan Pröschold von den Stadtwerken Kulmbach, der zugleich Geschäftsführer der Stromnetz Kulmbach GmbH & Co. KG ist. Die Stromnetz Kulmbach GmbH ist eine Kooperation der Stadtwerke mit Bayernwerk und für die Stromversorgung im Kulmbacher Stadtgebiet zuständig. Die Techniker seien am Montagabend sofort ausgerückt und hätten die Störung in den entsprechenden Trafo-Stationen behoben, so Pröschold.

Kein Problem mit dem Netz

Auch wenn es in jüngster Zeit vermehrt zu Stromausfällen in Stadt und Landkreis gekommen sei, betont Pröschold: „Es gibt kein grundsätzliches Problem mit unserem Netz.“ Die Gründe seien vielmehr sehr unterschiedlich.

Unwetter und Baustellen

Häufig seien es durch Unwetter auf die Leitungen gestürzte Baumteile. Und nach diesem trockenen Sommer gebe es natürlich vermehrt dürre Äste und Bäume. Nicht selten seien auch Baustellen, insbesondere Baggerarbeiten, der Auslöser. „Je mehr Baustellen desto mehr Störungen sind natürlich möglich“, so Pröschold.

Lesen Sie auch: