Freizeit
Betreiber sieht „Kulma-Alm“ nicht als Lückenfüller
So ähnlich könnte der Innenraum der "Kulma-Alm" aussehen.
Foto: B. Schuhmann GmbH
F-Signet von Ursula Prawitz Fränkischer Tag
Kulmbach – Der Kasendorfer Bastian Schuhmann sorgt für Ersatz für das ausgefallene Angebot von Kurt Grauberger auf dem Kulmbacher Marktplatz.

Viele Kulmbacher waren darüber enttäuscht, dass es in diesem Jahr kein „Graubergers Winterdorf“ auf dem Marktplatz geben wird. Jetzt allerdings springt Bastian Schuhmann von der B. Schuhmann Festzelt GmbH aus Kasendorf ein. Er will vom 23. November 2022 bis zum 8. Januar 2023 auf dem Marktplatz die „Kulma-Alm“ zu betreiben.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.