Glosse
Die Hingucker in der Schublade
Bunte, oft selbst genähte Masken bestimmten das Bild zu Beginn der Corona-Pandemie. Doch wo sind sie geblieben?
Foto: Britta Pedersen, dap
Kulmbach – Meine Schublade bietet Stoff für Phantasien - im wahrsten Sinne des Wortes.

Sie sind farbenfroh, originell, individuell, manchmal sogar richtig witzig, ja echte Hingucker - und sie füllen, weil sie einfach zu schade zum Wegschmeißen sind, bei uns zu Hause inzwischen eine ziemlich große Schublade. Nein, nicht die leckeren, bunt verzierten Weihnachtsplätzchen, die nur darauf warten, vernascht zu werden, die liegen bei uns in einem anderen Schränkchen.

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Wir sind für Sie da

Bedingt durch hohe Krankheitsausfälle und Urlaubsvertretungen bitten wir Sie, mit uns über unseren Servicebereich in Kontakt zu treten. Leider kann sich die Bearbeitung Ihrer Anfrage in Einzelfällen um mehrere Tage verzögern. Wir bitten dies zu entschuldigen.

Zum Servicebereich