Umweltschutz
So kommt die Mehrweg-Pflicht in Kulmbach an
Für Katja Leinhos-Dittrich ist Mehrweg in ihrer „Kaffeeplantage“ seit Jahren schon eine Selbstverständlichkeit.
Christine Fischer
Christine Fischer von Christine Fischer Bayerische Rundschau
Kulmbach – Seit Jahresanfang müssen Gastronomie und Einzelhandel nachhaltige Verpackungen für den Außer-Haus-Verkauf anbieten. Wie wird die neue Verordnung im Landkreis umgesetzt?

In Sachen Verpackungsmüll sind wir Deutsche traurige Spitzenreiter in Europa. Rund 350.000 Tonnen Abfall entstehen pro Jahr allein durch Einweggeschirr und To-Go-Verpackungen, hat die Gesellschaft für Verpackungsmarktforschung (GVM) ausgerechnet. Dieser Müllberg soll kleiner werden. Seit 1. Januar gilt die Mehrwegpflicht für Plastikverpackungen.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.