Neubau
Millioneninvestition für Helfer der Landwirtschaft
Der imposante Neubau in einer Luftaufnahme.
Der imposante Neubau in einer Luftaufnahme.
w..h.
F-Signet von Horst Wunner Fränkischer Tag
Kauernburg – Gerhard Müller baut in der Hofer Straße in Kulmbach einen Bürokomplex für 90 Mitarbeiter. Nun wurde Richtfest gefeiert.

Gerhard Müller, ehemaliger langjähriger Geschäftsführer des landwirtschaftlichen Buchführungsdienstes Bayern (LBD) und dort noch Aufsichtsrat, ist ein Mann mit Visionen, der nun in schwieriger Zeit einen großen Schritt in die Zukunft macht: mit dem Richtfest eines neuen Bürohauses in Kauernburg mit 2300 Quadratmetern Nutzfläche und Platz für 90 Mitarbeiter.

Die Investition in Millionenhöhe bedeutet einen weiteren wichtigen Schritt in der Entwicklung des LBD und der Steuerberatungsgesellschaft Berata, wo zurzeit am Standort Kulmbach 65 Beschäftigte tätig sind. Die Unternehmensgruppe selbst, 1968 von der Landjugend gegründet, ist mit etwa 1200 Personen in 40 Orten in Bayern und in den neuen Bundesländern aktiv.

Anfänge in einem Wohnhaus

Investor Gerhard Müller ist schon ein bisschen stolz auf das bisher Erreichte. „Wir haben in den 70er Jahren im Erdgeschoss meines Wohnhauses in dem Kulmbacher Stadtteil angefangen und danach mehrere Gebäude gebaut und umgebaut. Nun wagen wir mit dem Neubau einen weiteren Schritt, den die familiäre Immobilien GmbH und der Buchführungsdienst der Bayerischen Jungbauernschaft je zur Hälfte finanzieren. Mieter sind der LBD und Berata“.

Lesen Sie auch:

Und der 72-Jährige weist noch darauf hin, dass das markante Gebäude an der Hofer Straße mit dem hohen Energiestandart KfW 45 errichtet und mit modernsten Einrichtungen ausgestattet wird. „Hier ist effektives Arbeiten im Sinne der Klienten möglich.“

Feier mit 100 Gästen

Dem Anlass entsprechend wurde das Richtfest bei Sau am Spieß mit über 100 Gästen gefeiert, darunter zahlreiche Prominenz aus Politik und Wirtschaft. Oberbürgermeister Ingo Lehmann bezeichnete das neue Domizil als Leuchtturmprojekt, „Kulmbach wächst und das ist gut so“.

Während Landrat Klaus Peter Söllner den Standort Oberfranken wieder ein bisschen mehr gestärkt sieht. Er machte Müller ein Kompliment: „Solche Leute wie dich brauchen wir.“ Dann oben auf dem Dachgeschoss der launige Richtspruch von Polier Michael Kolb von der Firma Züblin, ein dreifaches Hoch auf alle Beteiligten donnerte mehrfach rund um das Gebäude.

„Wichtiger Standort“

Manfred Nüssel, früherer Präsident des Deutschen Raiffeisenverbandes und Verwaltungsratsvorsitzender von LBD und Berata: „Ich freue mich, dass wir mit dieser Baumaßnahme in Kulmbach einen wichtigen Standort absichern, der Oberfranken dient.“

Lesen Sie auch:

Lesen Sie mehr zu folgenden Themen:
Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link: