Finanzen
VR-Bank schließt eine Filiale in Kulmbach
Die Filiale im Kulmbacher Hansa-Viertel wird zum Jahresende geschlossen.
Alexander Hartmann
Christine Fischer von Christine Fischer Bayerische Rundschau
Kulmbach – Schlechte Nachrichten hatten viele Kunden der VR-Bank Oberfranken Mitte kürzlich in ihren Briefkästen: Eine Geschäftsstelle im Kulmbacher Stadtgebiet macht zum Jahresende dicht.

Die drei Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die dort tätig sind, wechseln in die Hauptstelle am Holzmarkt, wo sie auch dringend gebraucht würden, wie Vorstand Markus Schappert auf Nachfrage der Bayerischen Rundschau erklärte. Er konnte nicht ausschließen, dass es im nächsten Jahr zu weiteren Filialschließungen kommen könnte, da das Geschäftsstellennetz regelmäßig überprüft werde.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Testen Sie unser Angebot und erfahren Sie, warum mehr als 12.500 Menschen PLUS nutzen. Jeden Tag erfahren Sie aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet.

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben