Große Karte
Bärlauch in Franken: Die besten Plätze zum Sammeln
Wo wächst der Bärlauch in Franken? Der Eschlipper Berg bei Ebermannstadt ist einer von zahlreichen Plätzen.
Foto: Barbara Herbst
Bastian Sünkel von Bastian Sünkel Fränkischer Tag
Bamberg – Bärlauch-Zeit in Franken! Wer das gesunde Gewächs für Soßen, Pesto und Aufstriche selbst sammeln will, findet auf unserer Karte die besten Orte dafür.

Von Ende März bis April ist die beste Zeit, Bärlauch in den Wäldern zu finden. Allerdings wachsen die Pflanzen nicht überall. Lichte Laubwälder und sumpfige, wassernahe Auen gelten als perfektes Habitat für den Bärlauch. Jedes Jahr wird außerdem vor der Verwechslungsgefahr mit den Blättern der Maiglöckchen und anderer giftiger Doppelgänger gewarnt, die oft schon unerfahrene Sammler ins Krankenhaus gebracht haben.  Bärlauch von Maiglöckchen und Herbstzeitlosen unterscheiden Das Wichtigste vorneweg: Es gibt einen einfachen Trick, um ...

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.