Basketball
Brose-Abwehr gegen Wloclawek auf dem Prüfstand
Szymon Szewczyk spielte bereits vor 20 Jahren in der Bundesliga. Dieses Bild aus dem Dezember 2004 zeigt den Polen (links) gegen den ballführenden Bamberger Hurl Beechum beim 79:70-Sieg von GHP Bamberg über Alba Berlin.
sportpress
Udo Schilling von Udo Schilling Fränkischer Tag
Bamberg – Gegen offensivstarke Polen stehen die Bamberger unter Druck, wollen sie das Viertelfinale im Fiba-Europe-Cup erreichen. Ein Wiedersehen gibt es mit einem ehemaligen Bundesliga-Paradiesvogel.

Der Tabellenführer in der Gruppe L im Fiba-Europe-Cup (FEC), Anwil Wloclawek, kommt am Mittwochabend (20 Uhr, live im Fiba-Youtube-Kanal) in die Brose-Arena. Bei den Gästen läuft ein den älteren Bamberger Basketballfans aus der Bundesliga bekanntes Gesicht auf – Szymon Szewczyk. Der Pole startete 2002 seine lange internationale Karriere mit dem Wechsel aus der polnischen zweiten Liga in die Bundesliga nach Braunschweig.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.