Basketball
Brose Bamberg in der Krise: Fans haken nach
Nur  knapp 40  Fans kamen zum Fantalk von Brose Bamberg in eine Sportbar im Sandgebiet. Co-Trainer Arne Woltmann, Neuzugang Spencer Reaves und Mediendirektor Thorsten Vogt (hinten von links) stellten sich den Fragen.
Foto: Peter Seidel
Peter Seidel von Peter Seidel Fränkischer Tag
Bamberg – Beim Fantalk haben die Anhänger des fränkischen Bundesligisten Fragen zum Stand der Spielersuche, zum finanziellen Etat und zur Zukunft des Vereins.

Trotz der brisanten Tabellensituation in der Basketball-Bundesliga kamen nur knapp 40 Fans von Brose Bamberg zum zweiten Fantalk am Donnerstagabend in eine Sportbar im Sandgebiet. Die sportliche Krise beim Schlusslicht brannte den Anhängern natürlich unter den Nägeln, harte Kritik mussten sich die Verantwortlichen aber nicht anhören.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.