Basketball
Brose empfängt Bayern in proppenvoller Halle
Die Münchner Vladimir Lucic (l.) und Augustine Rubit (r.) stellen sich im Pokalspiel, das die Bayern mit 85:68 klar für sich entschieden, Brose-Center Gabriel Chachashvili in den Weg.
Daniel Löb
Peter Seidel von Peter Seidel Fränkischer Tag
Bamberg – Beim Duell zwischen Bamberg und München ist die Brose-Arena am Sonntag wohl erstmals seit drei Jahren wieder ausverkauft. Die Gäste stehen nach zwei Liga-Pleiten unter besonderer Beobachtung.

Vulkanausbruch im Schwabenland: Nach der 68:96-Klatsche der Münchner in Ludwigsburg redete sich Bayern-Trainer Andrea Trinchieri wieder einmal in Rage. „Wir waren peinlich, das ist der Tiefpunkt, und es ist schwer, das runterzuschlucken. Für mich ist es das Schlechteste, das ich je in meinen sechseinhalb Jahren in Deutschland gecoacht habe“, machte der temperamentvolle Italiener seinem Unmut mit drastischen Worten Luft und sprach von einem Team, „das nicht anwesend war“.

Inhalt teilen

Oder kopieren Sie den Link:

Es steckt mehr in dieser Geschichte.

Diesen Beitrag haben wir exklusiv für unsere PLUS-Abonnentinnen und Abonnenten erstellt. Mit PLUS bleiben Sie informiert und erfahren jeden Tag aufs Neue, was in Ihrer Region geschieht und was es bedeutet. Neugierig?

Mehr über PLUS lesen Sie hier.

Nach oben