Brose-Einzelkritik
(Fast) kein Bamberger im Play-off-Modus
Während Christ Koumadje einen Korberfolg feiert, hat Bambergs Center Akil Mitchell (rotes Trikot) das Nachsehen.
Bamberg – Brose Bamberg spielt offensiv in Berlin gefällig, ist trotzdem chancenlos im ersten Play-off-Spiel. Nur ein Spieler verdient sich eine „2“.

Es ist auf dem ersten Blick nur eine bedruckte DIN-A4-Seite, doch Basketball-Trainer können sich gut und gerne Stunden über dieses eine Stück Papier den Kopf zerbrechen. Würde man das Scouting, also den Spielbogen, der Play-off-Partie zwischen Alba Berlin und Brose Bamberg in der Mitte falten und nur die untere Hälfte ansehen, könnte man davon ausgehen, dass die Oberfranken einen gelungenen Play-off-Auftakt gefeiert haben. 89 Punkte bei Alba Berlin erzielt – bei einer 48-prozentigen Gesamt- und Dreierquote.

Angebot wählen und weiterlesen
PLUS-Monatsabo0,00 €*
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • *erster Monat kostenlos
  • danach nur 9,99 € im Monat
  • alle Plus-Inhalte rund um die Uhr
Direkt zu PayPal
PLUS-Monatsabo für Zeitungsabonnenten1,99 €
Kein Risiko - monatlich kündbar
  • exklusiv für Abonnenten der gedruckten Zeitung des Fränkischen Tags
  • alle PLUS-Inhalte rund um die Uhr
  • nur 1,99 € Aufpreis zu Ihrem Abonnement
PLUS-Jahresabo99,00 €
10 Monate zahlen - 12 Monate lesen
  • Sparpreis - zwei Monate kostenlos lesen
  • jährliche Zahlung
  • nach einem Jahr monatlich kündbar
Direkt zu PayPal